Fernab des Weges (Demo 2014)

by Askvald

supported by
/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.

      €3 EUR  or more

     

  • Full Digital Discography

    Get all 3 Askvald releases available on Bandcamp and save 25%.

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality downloads of Nebelpfade, Geistesreisen durch Dämmertage, and Fernab des Weges (Demo 2014). , and , .

      €11.25 EUR or more (25% OFF)

     

1.
2.
05:01
3.
07:29

credits

released April 1, 2014

tags

license

all rights reserved

about

Askvald Dresden, Germany

Founded after years of expierence in various projects and bands, during the
year of 2013.

3-song demo "Fernab des Weges", self-released in 2014.

Upcoming album "Geistesreisen durch Dämmertage". (dec.2015)

Melodic, rough till emotional Black Metal,
theme inspired by nature, society and personal conflicts and experiences.
... more

contact / help

Contact Askvald

Streaming and
Download help

Shipping and returns

Track Name: Fernab des Weges
(instrumental)
Track Name: TotMastAsche
das Rauschen des Blutes im Ohr voller Dreck
spannt das aschgraue Auge ins Dunkel hinein
Gestank von Vergängnis, von lieblosem Abschied
von Armut der Alten und vom Schwachsinn der Brut

Getestet auf alles - gesegnet mit nichts
der Stempel, die Missgunst und ständiges Gift
der Abwurf, die Häutung der Maschinerie
ohne Glanz, ohne Fortschritt im glücklosen Sein

so sinnlos unwirklich bleibt jeglicher Stolz
im Angesicht jener verbleibenden Stunden
Fäuste zu Händen, die kein Schwert mehr führen
Urin brennt in jeder der klaffenden Wunden

Holz hinter Stirnen wie Sand in Getrieben
natürlicher, lieblicher, gnadloser Feind
Die Totmast mit Asche, geschmackloser Schutt
bleibt der Freund und der Anker im eiskalten Licht
Track Name: Neue Heimat
den blick gesenkt zum neuen himmel
schreitet er gemach empor
die bretter die den tod bedeuten
suesser noch als knabenchor

knarren, seufzen unter ihm
lebloses letztes geleit
gafferschweiss mit jedem atemzug
wie giftgas in die lungen steigt

kein letztes wort, kein blick zurueck
wie ein alter freund legt sich meister galgenstrick um sein genick
er schaut hinauf - nichts von belang
nur der boden unter seine fuessen zieht ihn weiter magisch an

es war die armut die sie leiden liess
ihren geist und koerper brach
mit leibeskraft er ihren namen rief
als er mit rost'ger klinge den fetten koenig stach

der krach verstummt, die welt wird blass
kein gestank mehr der die sinne stoert
seine fuesse einen meter ueberm gras
nun nimmt ihm keiner mehr was ihm gehoert

es war das unrecht das ihn leiden liess
sein herz und seinen willen brach
ein bitter laecheln war sein letzter gruss
dann warf man ihn zu ihr hinab

er fuehlt nichts mehr - als neue heimat ihn umgibt
er fuehlt nichts mehr - als er eins wird mit allem was er jeh geliebt